Das Soziale Netzwerk für alle BDSM- und Extrem-Fetisch-Liebhaber!

  Neueste Mitglieder
Latexjunge69
Deutschland
27324
Latexjunge69 (PLZ: 27324)
Maitresse_leslie17
Deutschland
10178
Maitresse_leslie17 (PLZ: 10178)
Herrenlose_Sklavin
Deutschland
01769
Herrenlose_Sklavin (PLZ: 01769)
Makroenchen
Deutschland
80804
Makroenchen (PLZ: 80804)
Trolljana
Deutschland
50667
Trolljana (PLZ: 50667)
MissAnkee
Deutschland
44135
MissAnkee (PLZ: 44135)
Dominatrice_lakewood
Frankreich
63000
Dominatrice_lakewood (PLZ: 63000)
Andi1978_NU
Deutschland
89264
Andi1978_NU (PLZ: 89264)
  Zufallsmitglieder
driver65
Schweiz
4103
driver65 (PLZ: 4103)
Moeppchen
Deutschland
44787
Moeppchen (PLZ: 44787)
Monox
Deutschland
75394
Monox (PLZ: 75394)
Sigbert
Deutschland
19273
Sigbert (PLZ: 19273)
Capecharm
Schweiz
8620
Capecharm (PLZ: 8620)
saskia66
Österreich
4890
saskia66 (PLZ: 4890)
Robsonxxx5
Sonstiges
98724
Robsonxxx5 (PLZ: 98724)
rina0090
Deutschland
9998
rina0090 (PLZ: 9998)
  Neueste Bilder
LuetjeOstfriesin aus Deutschland (PLZ: 26721)
HERR_der_Ringe aus Deutschland (PLZ: 0618)
FetishArt aus Deutschland (PLZ: 58300)
Mistressgreyvivian aus Deutschland (PLZ: 10115)
kletwas aus Deutschland
Steffensen aus Deutschland
Sophie aus Deutschland (PLZ: 4642)
GODDESSSYLVANAS aus Deutschland (PLZ: 80127)
Über eine Online-Erziehung kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein. Es gibt SM-ler die eine ausschließliche Online-Erziehung befürworten, strikt ablehnen oder aber eine Kombination zwischen Online,- und Real-Erziehung praktizieren. Dies bedeutet dann, beide Methoden anzuwenden.
Der Begriff Bastonade oder auch Bastinado wird hauptsächlich vom italienischen "bastonata" abgeleitet, wodurch ein "Stockhieb" beschrieben wird, früher auch "Sohlenstreich" genannt.
Es sieht alles so toll aus. Verschnürt und mit dem Knebel im Mund auf dem Bett liegend.
Nur sollte das Verschnüren auch gelernt sein, denn schließlich soll es ja auch schön aussehen, und nicht unbedingt an die Deutsche Post erinnern.
Mit dem englischen Wort "Spanking" bezeichnet man das Hauen oder Verhauen, beziehungsweise Schlagen, mit der flachen Hand oder einem geeigneten Gegenstand auf das Gesäß.

Im Englischen steht der Begriff ursprünglich wie auch heute noch im häuslichen Bereich in der Kindererziehung und weiterhin für die an Schulen, beispielsweise in den USA, regelmäßig praktizierte Form einer Körperstrafe.
Im Rahmen des ethischen Konzeptes der Religion gebietet die Keuschheit die Mäßigung bei der Sexualität. Dieses kann soweit reichen, dass die keusch lebende Person nicht nur sexuell inaktiv ist, sondern sich auch nach außen hin als zurückhaltend darstellt.
Statistiken

47650

Profile

11107

Bilder

2162

Alben